„Die Bayern kopieren die erfolgreichen Modelle der anderen“

Zweieinhalb Jahre nach der Gründung des EFC bundesAdler wagen sich nun auch die Anhänger des FC Bayern München mit einem eigenen Fanclub ins bundespolitische Geschehen.

Die Zeitschrift „Politik und Kommunikation“ befragte den Vorsitzenden des bundesAdler zur neuen Konkurrenz. Omid Nouripour bleibt gelassen: „Erstens sind die Bayern für uns sowieso keine Konkurrenz und zweitens ist es das Übliche: Die Bayern kopieren die erfolgreichen Modelle der anderen. Wir waren die Ersten, wir sind die Pioniere und wir wissen auch warum. Wir wünschen dem neuen Fanclub dennoch viel Erfolg.“

Die Eintracht habe sich wie in vielen Dingen auch hier als Trendsetter erwiesen. „Ich biete anderen gerne meine Hilfe an, wenn es darum geht, einen Fanclub im Bundestag aufzubauen. Unsere Fan-Kultur werden sie allerdings nie erreichen können.“

Das ganze Interview kann man auf der Seite von „Politik und Kommunikation“ nachlesen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s